Lebensraum Linden Navigator

Gasthaus Zum Schwarzen Bären

Adresse

Schwarzer Bär
Linden

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Im Café [Quelle: Nachlass Werner Krämer]

Im Café [Quelle: Nachlass Werner Krämer]

Das Gasthaus "Zum Schwarzen Bären" war eines der Wahrzeichen von Linden an besonders verkehrsreicher Stelle. Große Menschenmengen, die täglich über die Ihmebrücke nach Linden hereinströmten, blickten auf die architektonisch mächtige Frontseite. Ein Gasthaus gab es dort schon länger - in den Jahren 1901/02 wurde es neu errichtet als repräsentatives Gebäude im Jugendstil. Im Hauptgeschoss befanden sich überaus elegante Räumlichkeiten für gesellschaftliche Ereignisse: ein Festsaal, ein Bier-Restaurant, das "Senatorenstübchen" und das "Gesellschaftszimmer" - Letztere ausgestattet mit prachtvollen, farbigen Fensterfronten, verziert durch Glasmalerei. Im selben Geschoss mittig fügte sich eine Veranda mit Wintergarten ein, aus ihr blickte man in Richtung Ihmebrücke. Nach hinten hinaus schloss sich ein Bier- und Konzertgarten an, ein kleiner Pavillon diente Musikern als Bühne. Es war dies so recht ein Ambiente nach dem Geschmack und dem Geld der "besseren Kreise".

« zurück zur Übersicht »