Lebensraum Linden Navigator

Bethlehemkirche

Adresse

Bethlehemplatz
Linden

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Die Bethlehemkirche mit Pfarrhaus [Quelle: Nachlass Ilse Popp]

Die Bethlehemkirche mit Pfarrhaus [Quelle: Nachlass Ilse Popp]

Der Wille zur Monumentalität prägte den Bethlehemplatz - und besonders seinen Mittelpunkt, die Bethlehemkirche. Das im Jahr 1906 vollendete Bauwerk ragt 71 Meter hoch gen Himmel, drei Türme mit raumgreifender Kupferbedeckung schaffen weithin sichtbare Größe. Der Architekt orientierte sich weitgehend am Mittelalter, setzte äußerlich vor allem auf Stilmittel der Romanik, verwendete für die Innenausstattung einen Mix architektonischer Zitate. Konservative Haltung umgab sich mit geschichtlicher Aura, drückte hier Sehnsucht nach einem Zeitalter vor der Aufklärung aus. Der Magistrat der Stadt Linden gab einen hohen Zuschuss zu den beträchtlichen Baukosten. Natürlich war das Ganze auch eine Demonstration der Macht. Die finanziell weniger potenten Katholiken in Linden hatten zuvor die St. Godehardikirche und die Bennokirche errichten lassen - vergleichsweise bescheiden unter den Sakralbauten. Den größten in Linden hatte das protestantische Bürgertum.

« zurück zur Übersicht »